Meran und Umgebung

Vöran
Auf der „Sonnenterrasse Merans“, hoch über dem Etschtal, liegt auf 1200 m Höhe eingebettet in Wald- und Weideflächen das kleine Dorf Vöran mit 930 Einwohnern. Sonnenanbeter fühlen sich hier wohl, denn das milde Klima sorgt nicht nur für eine einmalige Vegetation, sondern lädt das ganze Jahr über zu Spaziergängen, Wanderungen und Nordic Walking-Touren ein. In den Gaststuben und Hütten finden entspannte Wanderungen bei einer Südtiroler "Marende" ihren Ausklang in geselliger Runde. Im Winter wird Vöran zum Ausgangspunkt für Schneewanderungen und Winterspaziergänge. 
In Einklang mit der Natur erfolgreich sein, dafür steht Vöran. Das Dorf ist heute in Sachen erneuerbarer Energie eine Gemeinde mit Vorbildfunktion. So verfügt Vöran über Photovoltaik-Anlagen und ein Biosolarheizwerk, welches das gesamte Dorfzentrum mit der nötigen Energie versorgt. Vöran ist bekannt für seine Panorama-Rundblicke von den drei tuffförmigen Hügeln des Rotstein-, Beimstein- und Untersteinkogel. Auf dem Rotsteinkogel befindet sich die zeitgenössische Aussichtsplattform „Knottnkino“, die einmalige Fernblicke auf die alpine Bergwelt gestattet. Zu sehen ist das gesamte Etschtal bis zur Brentagruppe im Trentino, das Weißhorn, das Ultental und im Westen die Texelgruppe.

In der Näheren Umgebung ...

Dies könnte dich auch interessieren