Seilbahn Seceda

Informationen
Adresse:

Annatalstraße 2 - 39046 St. Ulrich in Gröden

Telefon:

+39 0471 796531

Fax:

+39 0471 789689



Bewertung: Eingeschränkt

Finde die Position auf der Karte

Die zwei Seilbahnen Furnes und Seceda verbinden St. Ulrich in Gröden (1.250 m) mit der weltbekannten Seceda (2.453 m) und überwinden dabei einen Höhenunterschied von 1.203 m. Von der Talstation in St. Ulrich führt zunächst eine 8er Kabinenbahn hinauf bis zur Mittelstation Furnes, von wo aus die Bergfahrt dann mit einer Seilbahnkabine für 62 Personen weiter geht. Oben angekommen eröffnet sich dem Betrachter ein einzigartiges Panorama, das von den Dolomiten über viele bekannte Berge Südtirols - vom Ortler bis zum Großglockner in Österreich reicht. Die Seceda Alm liegt auf der Sonnenseite Grödens, am Fuße des Naturparks Puez Geisler und ist ein idealer Ausgangspunkt für Wander- und Klettertouren.

Zugänglichkeit

Die Talstation der Kabinenbahn Furnes befindet sich am Ortsrand von St. Ulrich in Gröden am Beginn des Annatales und ist vom Ortszentrum aus über eine unterirdische Fußgängerpassage mit Rolltreppen erreichbar. Direkt an der Talstation gibt es zudem gebührenpflichtige Parkmöglichkeiten (Tiefgarage und Parkdeck) sowie einen reservierten Stellplatz für Fahrgäste mit Behinderung. Über einen barrierefreien Zugangsweg gelangt man von hier aus zum Barbereich im Erdgeschoss und weiter zum internen Aufzug, der direkt zur Talstation in das Obergeschoss hinauf führt. Der alternative externe Zugangsweg beinhaltet hingegen eine kleine Stufe, ist aber ebenfalls mit einem bequemen Aufzug (zwischen Skischule und Bar) ausgestattet. Auch der anschließende Zugang zur Talstation erfolgt stufenlos, doch weist der Einstieg in die Gondeln selbst einen markanten Höhenunterschied von über 20 cm auf. Dasselbe Hindernis erwartet uns am Ausstieg an der Bergstation Furnes. Diese ist direkt mit der Talstation der Seilbahn Seceda zusammengebaut und bildet dadurch eine gemeinsame Mittelstation: Über einen stufenlosen Durchgang erreicht man direkt die Einstiegsplattform zur Seilbahn. Der Einstieg in die Seilbahnkabine selbst weist einen variablen Höhenunterschied (+/– 15 cm) auf, der von der beförderten Nutzlast abhängig ist. Auch die Bergstation Seceda verfügt über eine stufenlose Einstiegsplattform, von der aus man barrierefrei zum externen Aussichtsplatz mit Kiesbelag gelangt. Die Panoramaterrasse mit Gastronomiebereich befindet sich hingegen im Obergeschoss und ist nur über eine Treppe oder einen sehr steilen Zufahrtsweg mit Kiesbelag erreichbar.
Die Talstation in St. Ulrich und die Mittelstation Furnes verfügen über eine barrierefreie Toilette, während das WC an der Bergstation Seceda nicht zugänglich ist.
  • Reservierter Parkplatz
  • Hauptparkplatz
Parkplatz
Öffentlich
  • ja
  • ja
Gebührenpflichtig
  • nein
  • ja
Überdachter Parkplatz
  • nein
  • nein
Entfernung zum Eingang < 50 m
  • ja
  • ja
Reservierte Stellplätze
Vorhanden
  • ja
  • nein
Anzahl
  • 1
  • /
Kennzeichnung
  • ja
  • /
Entfernung zum Eingang < 50 m
  • ja
  • /
Ausgewiesener Zugangsweg
Bodenbeläge
  • Asfalt / Zement
  • Kies
Anmerkung
  • Der reservierte Parkplatz weist eine leichte Querneigung auf.
  • Der Hauptparkplatz weist als Bodenbelag Kies auf.
  • Externer Zugangsweg
  • Interner Zugangsweg
  • Zugangsweg 2
Straßenüberquerung
Notwendig
  • nein
  • nein
  • nein
Vorhandensein von
Fahrstuhl
Eigenschaften Zugangsweg
Überdacht
  • nein
  • ja
  • nein
Eben
  • ja
  • ja
  • ja
Steigung < 7%
  • ja
  • ja
  • ja
Querneigung < 3,5%
  • ja
  • ja
  • ja
Breite des Zugangsweges
  • > 90 cm
  • > 90 cm
  • > 90 cm
Orientierungssysteme
Vorhanden
  • ja
  • ja
  • ja
Hinweisschilder
  • ja
  • ja
  • ja
Taktile Wege
  • nein
  • nein
  • nein
Bodenbeläge
  • Asfalt / Zement
    PVC / Gummi
  • Asfalt / Zement
    PVC / Gummi
  • Kies
    PVC / Gummi
Anmerkung
  • Der externe Zugangsweg verbindet den reservierten Parkplatz mit dem Eingangsbereich und weist eine kleine Schwelle auf.
  • Der interne Zugangsweg über den Barbereich verbindet den reservierten Parkplatz mit dem Eingangs- und Kassenbereich.
  • Der Zugangsweg 2 verbindet den Hauptparkplatz mit dem Eingangsbereich und weist eine Durchgangssperre mit einer lichten Durchgangsbreite von ca. 75 cm auf.
Anmerkung: Der Zugang vom Dorfzentrum beinhaltet eine Rolltreppe.
Vorhandensein von
Fahrstuhl
Eigenschaften Zugangsweg
Überdacht
  • ja
Ansteigend
  • ja
Steigung < 7%
  • nein
Ruheplattform
Vorhanden
  • ja
Sitzmöglichkeit & Bänke
  • ja
Breite des Zugangsweges
  • > 90 cm
Orientierungssysteme
Vorhanden
  • ja
Hinweisschilder
  • ja
Taktile Wege
  • nein
Anmerkung: Die Talstation ist bequem mit dem Aufzug erreichbar und stufenlos zugänglich. Der Einstieg in die Kabinen weist jedoch einen Höhenunterschied von über 20 cm auf.
Auf der gleichen Ebene wie der Eingangsbereich
  • nein
Zugang mittels
Fahrstuhl
Manövrierfläche > 140x140 cm
  • ja
Intern vorhanden
Fahrstuhl
Informations- & Fahrkartenschalter
Schalterhöhe in cm
  • 97
Fahrkartenentwerter & Durchgangssperre
Fahrkartenentwertung erforderlich
  • ja
Zugang von Personal überwacht
  • ja
Höhe Entwertungsschlitz in cm
  • 106
Drehkreuze vorhanden
  • ja
Durchgangsbreite in cm
  • 47
Reservierter Zugang für Menschen mit Behinderung
  • ja
Durchgangsbreite reservierter Zugang in cm
  • 86
Toilette
Orientierungshilfen
Vorhanden
  • ja
Hinweisschilder
  • ja
Taktile Wege
  • nein
Bodenbeläge
  • PVC / Gummi
Wartepodest vor dem Transportmittel
Länge in cm
  • 150
Breite in cm
  • 150
Einfahrt/Ausfahrt
Zugang von Personal überwacht
  • ja
Reservierter Zugang für Rollstuhlfahrer
  • ja
Verlangsamung zum Einstieg
  • ja
Vorhandener Höhenunterschied
  • ja
Höhenunterschied vom Boden in cm
  • 23
Tür vorhanden
  • ja
Türbreite in cm
  • 80
Automatische Tür
  • ja
Türschließer
  • ja
Akustisches Türschließsignal
  • nein
Abmessungen
Tiefe in cm
  • 155
Breite in cm
  • 125
Zugang mit dem Rollstuhl
Fahrgast wird im Rollstuhl transportiert
  • ja
Fahreigenschaften
Sitzmöglichkeit
  • ja
Sicherheitsgurte
  • nein
Interne Gegensprechanlage vorhanden
  • nein
Dynamische Fahrgastinformationen an Bord
Nicht vorhanden
  • nein
Bodenbeläge
  • Metall
Anmerkung
  • Der Einstieg in die Kabinen weist einen Höhenunterschied von über 20 cm auf.
Anmerkung: Die Bergstation der Kabinenbahn St. Ulrich-Furnes grenzt direkt an die Talstation der Seilbahn Furnes-Seceda: Der Ausstieg aus der Kabinenbahn weist einen Höhenunterschied von über 20 cm auf. Über einen barrierefreien Durchgang erreicht man die dahinter liegende Einstiegsplattform der Seilbahn. Der Einstieg in die Seilbahnkabine weist einen variablen Höhenunterschied auf, der von der beförderten Nutzlast abhängt. An der Mittelstation gibt es eine barrierefreie Toilette.
Auf der gleichen Ebene wie der Eingangsbereich
  • ja
Manövrierfläche > 140x140 cm
  • ja
Sitzplätze
Vorhanden
  • ja
Fahrkartenentwerter & Durchgangssperre
Zugang von Personal überwacht
  • ja
Drehkreuze vorhanden
  • ja
Durchgangsbreite in cm
  • 50
Reservierter Zugang für Menschen mit Behinderung
  • ja
Durchgangsbreite reservierter Zugang in cm
  • 100
Toilette
Orientierungshilfen
Vorhanden
  • ja
Hinweisschilder
  • ja
Taktile Wege
  • nein
Bodenbeläge
  • PVC / Gummi
Anmerkung: Der Einstieg in die Seilbahnkabine weist einen variablen Höhenunterschied auf, der von der beförderten Nutzlast abhängt.
Wartepodest vor dem Transportmittel
Länge in cm
  • 150
Breite in cm
  • 150
Einfahrt/Ausfahrt
Zugang von Personal überwacht
  • ja
Anlage wird zum Ein- und Ausstieg angehalten
  • ja
Vorhandener Höhenunterschied
  • ja
Tür vorhanden
  • ja
Türbreite in cm
  • 200
Schiebetür
  • ja
Manövrierfläche
Tiefe in cm
  • 150
Breite in cm
  • 150
Zugang mit dem Rollstuhl
Selbständiger Zugang
  • ja
Fahrgast wird im Rollstuhl transportiert
  • ja
Fahreigenschaften
Sitzmöglichkeit
  • nein
Sicherheitsgurte
  • nein
Dynamische Fahrgastinformationen an Bord
Nicht vorhanden
  • nein
Sichtbare Bildschirminformationen
  • nein
Bodenbeläge
  • Metall
Anmerkung
  • Die Seilbahnkabine bietet Platz für 62 Personen.
Anmerkung: Der Ausstieg aus der Seilbahnkabine weist einen variablen Höhenunterschied auf, der von der beförderten Nutzlast abhängt.
Auf der gleichen Ebene wie der Eingangsbereich
  • ja
Eingang Räumlichkeit
Tür vorhanden
  • ja
Türbreite in cm
  • 250
Schiebetür
  • ja
Manövrierfläche > 140x140 cm
  • ja
Sitzplätze
Vorhanden
  • ja
Fahrkartenentwerter & Durchgangssperre
Zugang von Personal überwacht
  • ja
Toilette
  • nein
Orientierungshilfen
Vorhanden
  • ja
Hinweisschilder
  • ja
Taktile Wege
  • nein
Bodenbeläge
  • PVC / Gummi
Anmerkung: Die Panoramaterrasse der Bergstation ist nur über eine Treppe oder eine sehr steile Zufahrtsrampe mit Kiesbelag auf der rechten Seite des Gebäudes erreichbar.
Auf der gleichen Ebene wie der Eingangsbereich
  • nein
Zugang mittels
Rampe
Orientierungssysteme
Vorhanden
  • ja
Hinweisschilder
  • ja
Bodenbeläge
  • Kies

Dies könnte dich auch interessieren